News

 

 

Spielberichte

14.09.2008 ZSV Brome - MTV Gifhorn II (26:7)

 

Fuhr der ZSV doch mit sehr gemischten Gefühlen zum ersten Saisonspiel nach Gifhorn, da die komplette Vorbereitungsphase wegen Sperrung der Rühener Halle mehr oder weniger ausgefallen ist und zusätzlich noch auf fünf Spielerinnen verzichtet werden musste. So trafen die Bromer auf eine neu zusammengestellte junge Gifhorner Mannschaft, deren Leistungsstärke vorher auch nicht abzuschätzen war. Trainer Stefan Volk: "Hier spielen zwei Wundertüten gegeneinander". Brome begann von Anfang an das Spiel sehr konzentriert, mit einer gut organisierten 6-0 Deckung gegen die Gifhorn kaum Gelegenheiten fand sich Tormöglichkeiten zu erspielen. Die Bälle, die doch mal gefährlich auf das Tor kamen, wurden dann durch Doreen Fiedler sicher entschärft. So konnte sich der ZSV bis auf 12:0 absetzen, ehe den Gifhornern das erste Tor per 7 Meter gelang. Im Angriff wurden viele schöne Kombinationen gezeigt, die auch meist mit Erfolg abgeschlossen wurden. Hier wurde die Unerfahrenheit der noch jungen Gifhorner Mannschaft gut ausgenutzt. Bis Mitte der zweiten Halbzeit war der ZSV drückend überlegen und baute den Vorsprung weiter auf 20:4 aus. Dann ließen die Bromer etwas nach, so dass Gifhorn noch zu einigen Toren kam. Am Ende stand ein ungefährdeter 26:7 Sieg. Auf diesen Erfolg lässt sich aufbauen, zumal die aus der Babypause zurück gekommenen Akteure Tanja Wunsch und Ute Weber spielerisch sofort wieder integriert waren und auch wesentliche Akzente setzen konnten.

 

Es spielten: Doreen Fiedler (Tor), Ute Weber (6), Susanne Richter (3), Heike Behne (6), Nadine Fehse (1), Vanessa Volk (3), Tanja Wunsch (6/2), Kathrin Weber (1)

 

Trainer: Stefan Volk

 

11 bis 11 von 11 - Zurück -