News

 

 

Spielberichte

27.09.2009 Unsere Damen kassieren in Helmstedt eine deftige Niederlage (5:13)

 

Hatte man sich doch eigentlich aufgrund der guten bisherigen Ergebnisse Chancen auf weitere Punkte ausgerechnet. Aber die ZSV Damen konnten während des gesamten Spiels nicht annähernd an die Leistungen der letzten Begegnungen anknüpfen. Die HF Helmstedt-Büddenstedt legte gleich von Beginn an mächtig los. Der Ball wurde schnell und druckvoll durch die Reihen gespielt. So ergaben sich gegen die noch im Tiefschlaf befindende Bromer Abwehr gerade über die Außenpositionen zahlreiche Tormöglichkeiten für die Helmstedter. So lagen die ZSV Damen gleich nach ein paar Minuten mit 0:5 hinten. Auch im Angriff fand man überhaupt nicht ins Spiel. Es wurde zu dicht vor der Abwehr, dabei viel zu statisch und ohne Dynamik gespielt. Hinzu kam auch noch etwas Pech mit einigen Pfostentreffern hinzu. Aber insgesamt reichte die Angriffsleistung überhaupt nicht aus, um die Helmstedter in irgendeine Verlegenheit zu bringen. Es war dann Steffi Melzian vorbehalten in ihrem ersten Damenspiel auch das 1. Tor zu erzielen. Bezeichnet, dass dieses zum Stand von 1:8 erst in der 23 Minute! fiel. Das Spiel war da praktisch schon verloren. Mit dem Halbzeitpfiff und 1:9 Toren wurden unsere Damen dann erst mal erlöst. In die zweite Halbzeit gingen wir nun mit einer wesentlich stabileren Deckungsformation. Helmstedt konnte sich kaum Torgelegenheiten erspielen. Leider wurde dies von den Damen nicht genutzt, um den Rückstand zu verkürzen. Vorn versuchte man nun fast ausschließlich durch Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen. Dieses hatte aber nur mäßigen Erfolg. Zumindest konnte die zweite Hälfte nun ausgeglichen gestaltet werden. Als unsere Damen nun zeitweise auf eine offensive Deckungsvariante umstellten, brachte man Helmstedt damit völlig aus dem Angriffskonzept. Der Gegner erzielte nun keine Tore mehr. Der ZSV aber leider auch nicht. So spielten die Damen in der 2. Hälfte zumindest ein Unentschieden heraus. Dies konnte aber dennoch nicht über die 5:13 Niederlage hinwegtrösten. Keine Spielerin erreichte an diesem Tag Normalform. Es bleibt zu hoffen, dass das ein einmaliger Ausrutscher war. Sonst steckt man trotz eines guten Saisonstarts dann plötzlich doch wieder im Abstiegskampf drin.

 

Es spielten: Doreen Fiedler (Tor), Vanessa Volk, Susanne Richter, Christine Schulze, Agnes Janke (3), Heike Behne, Tanja Wunsch (1/1), Nadine Fehse, Jasmin Herbst, Steffi Melzian (1);

 

Trainer: Stefan Volk

 

3 bis 3 von 11 - Zurück - Vor